Germanen und Römer
Teudogar
Bücher
Links
Germanen
und
Römer

ein Online-Lexikon
von Wolf Mittag

Lexikon: Germanen und Römer: Inhalt
Vorgeschichte: Herkunft der Germanen, Kelten und Römer
Die Kelten, Nachbarn der Germanen
Die Römer, Beherrscher der bekannten Welt
Rom unter Augustus, dem ersten Kaiser
Die Germanen
Siedlungsraum und Nachbarvölker
Germanische Stämme
Germanische Siedlungen und Dörfer
Häuser
Aussehen
Kleidung
Waffen und Kriegsrüstung der Germanen
Lebensweise
Nahrung
Nahrung bei den Römern
Körperpflege
Gesundheit
Landwirtschaft
Handwerk
Handel
Währung und Preisbeispiele
Besitz
Sprache der Germanen: Herkunft und Erbe
Gesellschaft und Staat
Sippe
Rolle der Frau
Unfreie
Adel
Gefolgschaft
Die heidnische Religion
Die wichtigsten germanischen Götter
Zauberei
Kunst und Kultur der Germanen
Ansichten der Kulturvölker über die Barbaren
Sklaverei im Römischen Reich
Krieg
Römische Legionen
Römische Eroberung Germaniens
Römische Herrschaft über Germanien
Scheitern der römischen Herrschaft über Germanien
Folgende Jahrhunderte: Blüte und Niedergang des Römischen Reiches
Literaturempfehlungen
Impressum
Historisches Computerspiel Teudogar und das Bündnis mit Rom

Anmerkungen, Korrekturen, Kritik?
eMail-Formular

© 2003-2012
by Wolf Mittag.
All rights reserved.

Besitz

Der kostbarste Besitz einer germanischen Familie waren Sklaven und Vieh. Ackerland war dagegen bei vielen Stämmen Eigentum der Gemeinschaft, das jährlich neu verteilt wurde.

Neben dem großen Wohn-Stall-Haus, das wegen der fehlenden Holz-Imprägnierung meist nur wenige Jahrzehnte hielt, besaß eine durchschnittliche Großfamilie Werkzeuge und Geräte wie Pflug, Äxte, Webstuhl, Töpferofen und Hausrat wie Töpfe, Kessel, Becher, Messer; außerdem nicht viel mehr als das, was sie auf dem Leibe trugen.
Wertvollster Besitz waren Waffen aus Metall.

Wer reich war, besaß vielleicht einen importierten Helm, oder importierte Luxuswaren wie Silbergeschirr oder Schmuck (Glasperlen), oder Handelswaren wie Eisenbarren, Bernstein oder einige Silbermünzen, außerdem viele Kleider verschiedener Qualität.

Der Besitz konnte einen germanischen Stamm also kaum an Grund und Boden ketten: Wenn überlegene Feinde mit Krieg drohten, oder wenn die Ackerböden nach einigen Jahren ihre Fruchtbarkeit verloren hatten, war es leicht, die wenigen Habseligkeiten auf rindergezogene Wagen zu packen und neues Siedlungsland zu suchen.









Bücher über die Germanen kaufen
Neue und gebrauchte Bücher zu diesem Thema, aus dem umfangreichen Amazon-Katalog, mit zahlreichen Buchbesprechungen und Kritiken von Lesern.

Bücher über die Römer kaufen
Neue und gebrauchte Bücher zu diesem Thema, aus dem umfangreichen Amazon-Katalog, mit zahlreichen Buchbesprechungen und Kritiken von Lesern.

Computerspiel Teudogar und das Bündnis mit Rom kaufen
Dieses faktentreue historisches Rollenspiel versetzt Sie ins Germanien des Jahres 12 v.Chr., zur Zeit der römischen Eroberung, zu den Stämmen der Cherusker, Chatten und Sueben. Lernen Sie germanisches Alltagsleben aus eigener Anschauung kennen.