Germanen und Römer
Teudogar
Bücher
Links
Germanen
und
Römer

ein Online-Lexikon
von Wolf Mittag

Lexikon: Germanen und Römer: Inhalt
Vorgeschichte: Herkunft der Germanen, Kelten und Römer
Die Kelten, Nachbarn der Germanen
Die Römer, Beherrscher der bekannten Welt
Rom unter Augustus, dem ersten Kaiser
Die Germanen
Siedlungsraum und Nachbarvölker
Germanische Stämme
Germanische Siedlungen und Dörfer
Häuser
Aussehen
Kleidung
Waffen und Kriegsrüstung der Germanen
Lebensweise
Nahrung
Nahrung bei den Römern
Körperpflege
Gesundheit
Landwirtschaft
Handwerk
Handel
Währung und Preisbeispiele
Besitz
Sprache der Germanen: Herkunft und Erbe
Gesellschaft und Staat
Sippe
Rolle der Frau
Unfreie
Adel
Gefolgschaft
Die heidnische Religion
Die wichtigsten germanischen Götter
Zauberei
Kunst und Kultur der Germanen
Ansichten der Kulturvölker über die Barbaren
Sklaverei im Römischen Reich
Krieg
Römische Legionen
Römische Eroberung Germaniens
Römische Herrschaft über Germanien
Scheitern der römischen Herrschaft über Germanien
Folgende Jahrhunderte: Blüte und Niedergang des Römischen Reiches
Literaturempfehlungen
Impressum
Historisches Computerspiel Teudogar und das Bündnis mit Rom

Anmerkungen, Korrekturen, Kritik?
eMail-Formular

© 2003-2012
by Wolf Mittag.
All rights reserved.

Siedlungsraum und Nachbarvölker

Vor 2000 Jahren war vermutlich das Gebiet zwischen Rhein, Donau und Weichsel von Germanen besiedelt, dazu Skandinavien; d.h., ein Gebiet, das den nordöstlichen Teil des heutigen Deutschlands sowie das heutige Polen, dazu das heutige Dänemark, Norwegen und Schweden und die heutige Tschechei und Slowakei umfaßte.

Westlich des Rheins befand sich Gallien (heutiges Frankreich), dessen keltische Stämme seit 50 v.Chr. unter römischer Herrschaft standen.
Südlich der Donau lag Rätien, das sich bis zum Alpenvorland erstreckte, auch von keltischen Stämmen besiedelt war, und seit 15 v.Chr. ebenfalls zum römischen Reich gehörte.
Östlich des von Germanen besiedelten Gebietes waren die Sarmaten (Rußland), Skythen (heutiges Kasachstan) und Daker (heutiges Rumänien).

Das Klima kam den Römern unerträglich vor: Cäsar spricht von 9 Monaten Winter und keinem Sommer. Tacitus meint, die Germanen müßten schon immer in Germanien gelebt haben - denn niemand würde sich freiwillig in so einem Land niederlassen.

Der größte Teil des Landes war von dichten Urwäldern bedeckt, meistens Mischwäldern mit Buche, Erle, Fichte, Kiefer und Linde. Daneben gab es Eichenwälder mit dichtem Unterholz, Lichtungen, Ebenen, Flußtäler und Seen, Heideflächen und zahlreiche ausgedehnte Sümpfe. In der Nähe der Siedlungen waren Ackerland und Weideflächen.









Bücher über die Germanen kaufen
Neue und gebrauchte Bücher zu diesem Thema, aus dem umfangreichen Amazon-Katalog, mit zahlreichen Buchbesprechungen und Kritiken von Lesern.

Bücher über die Römer kaufen
Neue und gebrauchte Bücher zu diesem Thema, aus dem umfangreichen Amazon-Katalog, mit zahlreichen Buchbesprechungen und Kritiken von Lesern.

Computerspiel Teudogar und das Bündnis mit Rom kaufen
Dieses faktentreue historisches Rollenspiel versetzt Sie ins Germanien des Jahres 12 v.Chr., zur Zeit der römischen Eroberung, zu den Stämmen der Cherusker, Chatten und Sueben. Lernen Sie germanisches Alltagsleben aus eigener Anschauung kennen.